Claudia Dieckmann

Profil anzeigen

Base

Öffentlicher Name

Claudia Dieckmann

Steckbrief

Ich lese und schreibe für mein Leben gern, und das schon immer. Ich lese gerne Thriller und Fantasy. Seit mehr als 25 Jahren bin ich nun schon ein Fan von Dean Koontz. In der Fantasy habe ich u. a. Die „Drachenreiter von Pern“ und dazu die „Darkover“ Reihe verschlungen. Es ist nicht verwunderlich, dass ich auch in diesen beiden Genres schreibe. Hier reiche ich eine Geschichte zum Schreibwettbewerb ein, die mich schon seit 2015 begleitet, die ich endlich zu Ende gebracht habe.
Und hierum geht es:

Sarah Keller wird von einem Vergewaltigungsopfer zu einer Kämpferin für die Gerechtigkeit. Auf dem Weg dorthin unterstützt der ehemalige Scharfschütze und jetzige Interpol-Agent David Connor die knallharte Enthüllungsjournalistin. Er wird von Europol im Kampf gegen den Waffen- und Drogenhändler Frank Brenner, der auch der Peiniger der jungen Frau ist, angefordert. Doch Brenner ist kein normaler Krimineller.

Durch seine Mitgliedschaft in der mysteriösen Organisation „AFS“  scheint dieser unantastbar zu sein. Die „Association of Free Scientists“ verfolgt seit langem schon das Ziel, den Weltraum mit Hilfe ihrer Forschung in der Quantenphysik zu erobern. Mit allen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen, wollen die mächtigen Bosse der AFS den Wettlauf zu den Sternen gewinnen.
David und Sarah wissen, dass sie sich die AFS zum Feind gemacht haben, als sie vor langer Zeit den Kampf gegen Frank Brenner aufgenommen haben. Nun holt der Schatten aus ihrer Vergangenheit sie ein, als Sarah eine Botschaft mit Fotos bekommt, von denen eigentlich niemand etwas wissen dürfte. Kurz darauf wird sie in ihrer eigenen Wohnung eingesperrt. Ihr erster Gedanke gilt Frank Brenner. Doch dieser ist tot; einst von ihr getötet. Aber wer hat sich dann Zugang zu ihrer Wohnung verschafft, die eher einem hochtechnisierten Sicherheitsbunker gleicht?

 

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück bei diesem wunderbaren Wettbewerb. Bleibt alle gesund und munter in dieser schwierigen Zeit.